Herzlich Willkommen auf Boxenlernen.org-

dein persönlicher Online Boxing-Coach!

Auf dieser Seite erfährst du alles rund ums Thema Boxen lernen, wie man anfängt, von zu Hause trainiert, welche Schlagtechniken es gibt, wo sich das klassische Boxen von den Boxtechniken in anderen Kampfsportarten unterscheidet(Thaiboxen, Kickboxen zum Beispiel), welche verschiedene Style es gibt, welches Trainingsmaterial am besten geeignet ist und vieles mehr. 

 

>>zum Online Boxing-Kurs<<*

 

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Du möchtest also lernen wie man richtig boxt?
Hast du gerade Rocky oder Creed gesehen und gedacht: Wow das möchte ich auch!
Oder hast du gerade einen Kampf von Vitali Klitschko oder Arthur Abraham gesehen und gedacht ich möchte auch boxen lernen?
Wenn du im Moment über kein Geld verfügst um dir ein teures Abo bei einer Kampfsportschule zu leisten um boxen lernen zu können, dann bin ich mir sicher:Du bist du hier genau richtig!

Bevor wir anfangen stell dir zuerst ein paar Fragen, denn dein Boxtraining hängt davon ab.

 

Welche Ziele verfolge ich mit dem Boxen?

  • Körperliche Fitness stärken
  • Selbstverteidigung, Selbstbewusstsein stärken
  • Wettkämpfer werden
  • Boxen lernen
  • Was für Mittel und Optionen stehen mir momentan offen um effizient mit dem Boxtraining zu beginnen?

Ich würde dir raten dies aufzuschreiben, da du dein Ziel im Fokus behalten möchtest und auch solltest.
Überstürze nichts! Genies die Informationen die ich dir gebe und lerne das Boxen richtig kennen.

Box-Style

Hier möchte ich dir kurz zeigen welche verschiedene Style es im Boxen gibt:

Counterpuncher

Counterpuncher sind die Boxer die geduldig auf Fehler warten, die ihr Gegner im Ring begeht, um darauf schnell zu reagieren. Sie können ganze Runden mit bloßen Jabs gewinnen. Das Ziel dieser Boxer ist es meistens den Gegner müde zu machen oder ihn aus dem Konzept zu bringen. Diese Boxer sind in der Lage den Fight besser zu kontrollieren, indem sie sich vor allem auf ihre Beinarbeit, Reflexe und defensive Fähigkeiten verlassen. Dieser Style verlangt jedoch natürlich gleichermaßen defensive wie auch offensive Fähigkeiten.

Brawler/Slugger

Brawler oder auch Slugger genannt sind Boxer die oft nicht sehr viel auf technische Finesse, Kombinationen oder gute Beinarbeit, sondern sie verlassen sich auf ihre rohe Kraft. Diese Boxer kämpfen vorhersehbarer und sind aber meistens in der Lage ihren Gegner mit einem einzigen Schlag KO zu schlagen. Es gibt selbstverständlich auch Ausnahmen die schnell und unvorhersehbar kämpfen.
Da es diesen Boxer meistens auch an defensiven Fähigkeiten, Schnelligkeit oder Beinarbeit fehlt, müssen Sie auch in der Lage sein einiges einstecken bzw. sogar ausgeknockt werden zu können.

Boxer Puncher

Der Boxer Puncher hat grundsätzlich gute boxerische Fähigkeiten(Verteidigung, Beinarbeit, gute Reflexe) bringt jedoch auch viel Power in seinen Schlägen mit. Je nach Gegner können diese Boxer während dem Kampf mehr zu einem Brawler/Slugger, Swarmer oder Out-Boxer werden. Deshalb sind diese Boxer auch schwer zu kategorisieren.

Swarmer

Der Swarmer ist ein Boxer der vorallem oder ausschliesslich aus der Nahdistanz kämpft und durch konstanten Druck versucht den Gegner zu brechen. Ziel dieser Boxer ist meistens den Gegner in die Ecke zu drängen und ihn dann mit einer endlosen Parade von Haken und Upper-Cuts zu bearbeiten.
Diese Boxer haben gute defensive Fähigkeiten, exzellente Beinarbeit, gute Punching-Power und haben auch einen sehr grossen Punching-Output. Dieser Boxer müssen jedoch auch in der Lage sein viel einzustecken, da Sie um in die Nahdistanz zu kommen viele Jabs zu spüren bekommen.
Dieser Style wird vor allem von kleineren Boxern genutzt aufgrund der geringeren Reichweite.

Out-Boxer

Der Out-Boxer ist das Gegenteil des Swarmers. Er versucht den kompletten Kampf aus der Distanz zu führen. Dabei wird meistens nur mit Jabs und Geraden gearbeitet. Um diesen Style erfolgreich im Ring anwenden zu können müssen sie eine ausgezeichnete Beinarbeit haben und sich schnell bewegen zu können. Oft haben solche Boxer nicht wahnsinnig viel Power in den Schlägen, Sie schlagen dafür präziser, da sie vor allem versuchen den Kampf nach Punkten zu gewinnen. Sie ziehen es meistens vor den Gegner komplett vorzuführen und ihn gar nicht erst in die Nähe kommen zu lassen, als ihn auszuknocken.
Selbstverständlich gibt es auch da Ausnahmen. Dieser Stil wird meistens von grossen Boxern mit grosser Reichweite genutzt.

Switch-Hitter

Der Switch-Hitter ist ein sehr variabler Boxer da er während das Kampfes dazu fähig ist nach Belieben von der Rechtsauslage in die Linksauslage zu wechseln und umgekehrt ohne an boxerische Fähigkeiten einzubüssen. Ziel dieses Box-Styles ist es den Gegner aus dem Konzept zu bringen und ihn durch den ständigen Wechsel zu verlieren.
Gegen so einen Gegner anzutreten ist extrem schwierig und erfordert eine sehr gute Anpassungsfähigkeit und Intelligenz während des Kampfes.

 

Wie unterscheidet sich das klassische Boxen von Boxtechniken in anderen Sportarten?

Uns bekannte Kampfsportarten in der ebenfalls Boxen eingesetzt wird oder erlaubt sind zum Beispiel:

  • Thaiboxen/Muay Thai
  • Kickboxen
  • K-1
  • Sanda
  • Mixed Martial Arts

Der wesentliche Unterschied ist, dass die Beinarbeit anders ist, die Schläge haben mehr Power da sie aus einer breiteren Haltung in den Beinen und fürs Boxen besser geeignete Beinarbeit kommen. In obgenannten Sportarten kann man nicht sein gesamtes Gewicht auf ein Bein stellen, da man jederzeit für die Abwehr eines Kicks vorbereitet sein muss.
Die Schlagkraft, die Defensive, die Beinarbeit sowie die Schnelligkeit und Technik ist beim klassischen Boxen natürlich viel ausgeprägter und besser auf das Boxen spezialisiert.
Ausserdem werden beim Boxen weit mehr Runden gekämpft.

Von Zuhause ein Boxtraining gestalten, planen

Plane dein Training
Wie oft in der Woche solltest du boxen lernen? Ich denke 2 Mal in der Woche um Basics zu lernen hört sich in Ordnung an oder? Gut!
Plane dir zu Anfang 2 Mal pro Woche ein in der du die BASICS übst. Dabei können gute Erklärvideos helfen. Diese Videos müssen technisch einwandfrei erklärt und dargestellt sein und da du nicht wissen kannst wie das aussieht empfehle ich dir folgendes.
2 Mal pro Woche sollten für den Anfang völlig ausreichen. Nach einem Monat oder 2 je nach Lerngeschwindigkeit solltest du deine Trainings ausdauernder, öfter und spezifischer machen. Dazu später noch mehr. Ich würde dir auch empfehlen zu Anfang 1,5h Trainingseinheiten zu machen.
WICHTIG: Trage die deine FIXEN Trainingseinheiten auf einem Kalender ein! Als ob es wichtige Arzttermine wären. Das konstante Training bringt dich weiter, sporadisch wirst du nicht boxen lernen können!

Bei der Gestaltung und Planung kann der Rat eines professionellen Boxtrainers helfen.

 

>>zum Online Boxing-Kurs<<*

 

Anfangsequipment

Bevor wir mit dem Training anfangen, müssen wir noch dafür sorgen dass wir das hierfür geeignete Equipment haben.
Egal was dein Budget ist, folgende Sachen solltest du dir ohne Probleme leisten können um optimal boxen lernen zu können:

  • Springseil
  • Bandagen und Boxhandschuhe
  • Stoppuhr(Heutzutage in jedem Smartphone)
  • Boxsack(Kaufen oder du kannst Ihn auch einfach und günstig selber machen, dazu unten ein Video)

 

 

Wie bandagier ich meine Hände richtig?

Dafür gibt es hunderte verschiedene Varianten, am wichtigsten ist einfach die Stützung des Handgelenks und ein kleines Polster für die Knöchel.
Ich persönlich mache es wie unten im Video.

 

 

Beinarbeit & richtige Schlagtechnik

Fangen wir mit der Beinarbeit an, zuerst positionieren wir uns richtig.
• Linksausleger(normale Lage), rechte Seite(starke Schlaghand) hinten
• Rechtsausleger, linke Seite hinten
Um das Training erfolgreich zu gestalten boxen wir immer aus der gleichen Position.

Für die optimale Beinarbeit ist es wichtig  das Ihr aus dieser Position immer den ersten Schritt mit dem Fuß macht, der eurer beabsichtigten Richtung am nächsten ist.

Beispiel: Ich habe die normale Auslage(linke Seite vorne, rechte Seite hinten)

Wenn ich mich vorwärts bewege dann kommt immer zuerst der linken Fuß nach vorne und der rechte Fuß zieht mit.
Beim Rückwärtslaufen mache ich den ersten Schritt mit dem rechten Fuß nach hinten.
Um nach rechts zu laufen kommt immer zuerst der echte Fuß und der linke zieht nach.
Um nach links zu laufen kommt immer zuerst der linke Fuß dann der andere Fuß.

 

Wichtig bei der Schlagtechnik: JEDER SCHLAG den ihr ausführt muss eure Faust in einer geraden Linie zu euren Unterarmknochen sein. Streckt mal euren Arm und eure Hand soweit es geht nach rechts aus. Und jetzt schließt eure Hand zu einer Faust. Genau in der Position müssen eure Faust und euer Unterarm bei jedem Schlag auftreffen, damit die Wucht nicht euer Handgelenk und eure Bänder beschädigt. Der ganze Unterarm muss die Wucht des Schlages abfedern.

Weiterer Tipp: Beim Erlernen der Grundtechniken würde ich jede einzelne Schlagtechnik mit wenig Kraft ausüben bis ihr ein Gefühl dafür entwickelt. Ihr schlägt einmal mit voller Wucht falsch und euer Boxtraining könnte temporär oder sogar endgültig vorbei sein, wir wollen lernen wie man boxt und nicht uns verletzen.

Grundtechniken

Kommen wir zum wichtigsten Teil. Die nachfolgenden Techniken werden in der normalen Auslage demonstriert.

 

Jab

Ein gerader Schlag der mit der Führhand ausgeführt wird.(Führhand ist die Hand die näher zum Gegner ist)
Der Jab dient vor allem dazu den Gegner zu stören und zu beschäftigen. Außerdem ist ein Jab ein Set-Up für weitere Schläge. Ziel ist das Gesicht des Gegners.

 

 

 

 

 

 

Cross

Ein gerader Schlag der mit der Schlaghand ausgeführt wird.

Wichtig ist: Versucht die POWER dieses Schlags zu verbessern in dem ihr eure Hüfte und eure Schulter mit bewegt.

 

 

 

 

Haken

Ein effektiver Schlag der von links als auch von rechts ausgeführt werden kann.
Hierbei ist um die Technik richtig zu erlernen eventuell zu Anfang mehr Drehung aus Hüfte nötig.
Ziel ist es das Kinn oder die den Körper zu treffen.

 

 

 

 

 

Uppercut

Funktioniert gleich wie ein Haken, bloß dass er von unten kommt.
Wichtig ist hier die Hüftbewegung bzw. die Rotation des Körpers.

 

 

 

 

 

 

Overhand Right/Left

Ist eine Mischung aus Haken und Cross und fungiert oft als deckungsbrechende Technik im Kampf.

 

 

 

 

 

 

 

Einfache Kombinationen zum Beginnen:

  • Jab, Cross
  • Doppel Jab, Cross
  • Jab, Hook
  • Jab, Uppercut
  • Uppercut, Hook, Cross
  • Cross, Hook, Cross
  • Hook, Cross

 

Versuch variabel zu sein und nicht immer gegen den Kopf zu schlagen sondern auch Magen, Leber, Milz. Wechsle ab zwischen Kopf und Körpertreffern. Versuche auch immer Jabs zu machen zwischen den Kombinationen, da du ja lernen musst den Gegner zu „beschäftigen“.

Und die wichtigste Regel des Tages: Wir schlagen ja immer nur mit einer Faust zur gleichen Zeit. Das bedeutet die andere Hand deckt das Gesicht. Höchstes Gebot ist es die Deckung oben zu behalten.

Basics der Verteidigung

So jetzt haben wir verschiedene Techniken der Offensive behandelt, jetzt kommen wir noch zu einem wichtigen Thema, die Verteidigung.
Es gibt da verschiedene Arten:

  • Ausweichen/Ducken
  • Blocken
  • Clinchen
  • Beinarbeit

Wir fokussieren uns für den Anfang nur auf Blocken und Beinarbeit.
Blocken funktioniert im Prinzip ganz einfach. Während du keine Schläge ausführst gehören deine Fäuste vors Gesicht und zwar so dass du den Gegner trotzdem sehen kannst, das ist deine Deckung.
Während du einen Schlag ausführst gehört deine andere Faust an die Seite deines Gesichtes.
Verteidigung mit der Beinarbeit ist ganz einfach: Mach einen Schritt vorwärts, mach eine Kombination schnell und hart und gehe dann umgehend wieder mit einem schnellen Schritt aus der Distanz raus. Dies ist außerdem sehr anstrengend und fördert deine Kondition.

 

Wie kann ich durch einen Videokurs boxen lernen?

Jetzt da wir die Basics besprochen haben stellt sich dir eventuell noch die Frage: Wie gehen wir das ganze optimal an?

Diese Trainings lassen sich sehr einfach zu Hause einrichten, am einfachsten geht es wenn man einen Online-Video Kurz dazu macht, da man einfach nachmachen muss, was die Instruktoren machen. Diese Videos müssen allerdings technisch einwandfrei sein.
Ich empfehle dir daher diesen Kurs zu probieren, habe selber auch schon damit trainiert und gute Erfahrungen gemacht.

 

>>zum Online Boxing-Kurs<<*

 

 

*Affiliate Links (Bei Kaufabschluss erhalte ich eine Provision)

 

Advertisment ad adsense adlogger